Bewusstseinsstrom//Eine schöne Idee, danke sehr. Hansjörg Straub skizziert für das Literaturforum Oberschwaben.

//Edit: Ich sehe nicht, dass ein Text Vergnügen bereiten muss. Ein Text muss gar nichts. Er sollte alles und zwar mir Kraft: leben, sterben, aufwühlen, sich selbständig machen, verstören, kaputt schlagen und wieder aufbauen, KÄMPFEN, verwirren, aufdecken, wüten und wehtun bis zum Wahnsinn, verändern und erneuern. Wir sind nicht in Disneyland. Scheiße. Text ist FREI!

stand and watchb//should I be happy / or sad / when a dream comes true / I want none // rather be floating / away / in the stream so cruel / a purely one // shall I be grown / or small / when they guess who I am / I’m just gone // rather be a child / intrinsicly / not knowing any thing / be bygone // leave me with the moon / please / I need no rule / can’t go on // when they tell me who I am / please / don’t hold on to me / let me go // I’m wearing feathery gloves / grasping / waving in the wind / I’m just gone

stand and watch tall//what shall I do / with those shining eyes? / with one thing they are right / there is no other way / for me /
//how shall I read / those warm words? / when I just / wanna hide / there is no other way / for me /
//but o be.

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.